Der Orden und seine Einrichtungen

Home Der Orden und seine Einrichtungen Regierung Großhospitalier

Großhospitalier

 

Das Amt des Großhospitalier umfasst den Aufgabenbereich eines Ministeriums für Gesundheit und Soziales sowie humanitäre Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit. Der Großhospitalier koordiniert und überwacht die Ordenswerke der Priorate und Assoziationen weltweit und der anderen Organisationen des Ordens bei ihren karitativen Hilfsmaßnahmen und medizinischen und humanitären Aktivitäten und sorgt für die Wahrung christlicher Grundsätze.

Der Großhospitalier wird bei der Wahrnehmung seiner Aufgaben von einem Beirat von Ordensmitgliedern unterstützt, die aus den Ländern stammen, in denen der Orden tätig ist.

 

Profil des Großhospitaliers
S. E. Dominique Fürst de La Rochefoucauld-Montbel
Ehren- und Devotions-Großkreuz in Oboedienz


Geboren am 6. Juli 1950 in Neuilly-sur Seine in Frankreich, verheiratet und Vater dreier Kinder. Ausbildung an der Worth School (Crawley, Großbritannien), am Collège Champittet in Lausanne und am Lycée Florimont in Genf (Schweiz). Hochschulstudium am Institut Supérieur du Commerce in Paris.

Von 1975 bis 2004 berufliche Laufbahn im Finanzwesen, mit Schwerpunkt im Devisenhandel und Goldmarkt. Seit 2003 Leiter einer Beratungsfirma für Immobilienvermögen und Immobilienverwaltung sowie Verwaltungsrat der Société des amis du Musée de la Légion d´honneur (Paris).

1982 Aufnahme in den Souveränen Malteserorden und seit 2008 Oboedienzritter. Seit 1994 Administrator der französischen Assoziation des Souveränen Malteserordens, sodann von 1997 bis 2000 deren Vizepräsident, wird er von 2001 bis 2014 zum Präsidenten gewählt.

Seit 1997 Direktor der französischen Hospitalwerke des Malteserordens, wird er 2012 deren Vizepräsident. Von 2008 bis 2014 übernimmt er das Amt des Vizepräsidenten der französischen Stiftung des Malteserordens. Von 2009 bis 2014 war er bevollmächtigter Delegierter des Krankenhauses der Heiligen Familie (Bethlehem) und von 2010 an Mitglied des Internationalen Hospitalrates des Souveränen Malteserordens (ICHOM-Rom).


Zurück zu Regierung

Zum Seitenbeginn